23. Internationales WDR Europaforum 2021

Datum:
20. Mai 2021
Ort:
Hybridveranstaltung
Präsenz und online

Seit 1997 richtet der Westdeutsche Rundfunk das WDR Europaforum aus. Dazu treffen sich Chef*innen und Minister*innen nationaler Regierungen mit führenden Vertreter*innen von EU-Institutionen, Parteien, Think Tanks oder zivilgesellschaftlichen Organisationen. Vor dem Hintergrund der jeweils aktuellen Entwicklungen geht es um die Perspektiven des – beachtlich fortgeschrittenen, aber längst nicht vollendeten – historischen Projekts Europa.

Das diesjährige Forum findet im Zeichen dramatischer Belastungen und Herausforderungen statt, die den Zusammenhalt der Europäischen Union auf die Probe stellen. Das Versprechen der Solidarität unter den Mitgliedstaaten hat den Praxistest durch die Corona-Pandemie nur mit einigen Verzögerungen und manchen Unzulänglichkeiten bestanden. Der nachhaltige Erfolg ist noch nicht errungen. Hinzu kommen die Unwägbarkeiten der politischen und gesellschaftlichen Entwicklung in den USA, die verschärfte Klimakrise, der Dauerzwist über den Umgang mit Flüchtlingen und Migrant*innen, die wachsende Kluft zwischen Arm und Reich.

Europas Zukunftstauglichkeit, traditioneller Fokus des WDR Europaforums, muss sich somit unter einem noch nicht dagewesenen Problemdruck erweisen. Im Außenverhältnis gilt es, die Partnerschaft mit den Vereinigten Staaten unter der Regierung des Präsidenten Joe Biden neu zu begründen. Gesucht wird ferner eine einheitliche Linie im Umgang mit den „Systemrivalen“ Russland und China. Der Ruf nach mehr Eigenständigkeit, nach energischer Selbstertüchtigung Europas findet ein großes Echo, harrt aber der Umsetzung in die politische Praxis.

Im Inneren hat die EU Spannungen zu überwinden, die an ihre Substanz gehen. Der Brexit ist vollzogen, seine wirtschaftlichen und politischen Folgen müssen erst noch bewältigt werden. In einer ganzen Reihe von EU-Staaten sieht sich das gemeinsame Verständnis der Grundwerte Demokratie und Rechtsstaatlichkeit von einem rabiaten Nationalismus herausgefordert. Populist*innen finden Resonanz mit der Parole, die EU sei kein Problemlöser, sondern selbst eines der größten Probleme. Auch hier ist ein Europa gefragt, das guten Grund hat, selbstbewusst und seiner Werte und Ziele sicher zu sein.

Mehr erfahren

Karneval der Kulturen

Datum:
21. Mai 2021, 16:00 Uhr – 24. Mai 2021, 17:00 Uhr
Ort:
Diverse in Berlin

Der Karneval der Kulturen ist ein freudvolles Statement für eine offene und interkulturelle Gesellschaft. Er spiegelt seit mehr als 20 Jahren wie kaum eine andere Veranstaltung die Vielfalt Berlins wider. Hier kommen Menschen ganz unterschiedlicher Herkunft und kultureller Bezüge zusammen, um Ihre Leidenschaften, Ideen und Wünsche kreativ auf die Straße zu bringen und bei freiem Eintritt mit einem aufgeschlossenen Publikum zu teilen. Die tägliche kreative und integrative Arbeit der teilnehmenden Gruppen wird an diesem Pfingstwochenende für die Öffentlichkeit sichtbar.

Auf dem großen Straßenumzug an Pfingstsonntag erobern jährlich ca. 4.000 Karnevalsakteure den öffentlichen Raum und zeigen den kulturellen Reichtum unserer Stadt, die Vielfalt künstlerischer Ausdrucksweisen und kreativen Umgang mit politischen und gesellschaftlich relevanten Themen. Der Umzug bietet Raum für Berliner Communities, die ihre kulturellen Wurzeln zeigen oder sie in eine neue Zeit führen wollen. Menschen jeden Alters und mit jedem kulturellen Hintergrund aus jedem Kiez Berlins haben hier die Gelegenheit, mit ihrem Anliegen sichtbar für die Öffen

Mehr erfahren

BERLIN CAPITAL CLUB Ladies Lounge

Datum:
8. Juni 2021, 18:30 – 22:00 Uhr
Ort:
Berlin Capital Club
Mohrenstraße 30, 10117 Berlin, Deutschland

Treffen Sie sich mit anderen Clubdamen und lassen Sie den Tag ausklingen. 

(Anmeldung erforderlich und gebührenpflichtig)

Mehr erfahren

Business Lunch

Datum:
9. Juni 2021, 12:00 – 14:00 Uhr
Ort:
Café Einstein Stammhaus
Kurfürstenstraße 58, 10785 Berlin, Deutschland

Business Lunch mit Martina Roloff, KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft.

(Anmeldung erforderlich)

Mehr erfahren